entdecken

- was bewegt und begeistert -

erleben

- was passiert und interesse weckt -

fördern

- was hilft und verbindungen bringt -

previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Slider

Willkommen beim Knabenchor der Chorakademie Dortmund

Was bewegt und begeistert

Die jungen Sänger vom Knabenchor der Chorakademie. Jungen, die im Chor und als Solisten in großen Theatern und Konzerthäusern singen und Musik erlebbar machen.

Mit viel Spaß und Freude am gemeinsamen Singen und dem Entdecken der eigenen Singstimme beginnt die Zeit im Knabenchor. Die individuelle stimmliche Betreuung durch unsere ausgezeichneten Gesangspädagogen ermöglicht den jungen Sängern in kurzer Zeit die Entwicklung eines persönlichen Stimmklanges und des Willens zur musikalischen Gestaltung. Nicht der Drill zu einem erwünschten Chorklang, sondern die Summe der besonderen Stimmen, ergeben den einzigartigen Klang unseres Chores.

Was antreibt und zufrieden macht

Die Knaben treten in Theaterproduktionen und Konzerten sowohl als Chor, als auch als Solisten auf. Das ermöglicht ihnen das Erlernen der 'Schlüsselqualifikationen' für ein erfolgreiches Berufsleben als Erwachsene: Teamfähigkeit, soziale Kompetenz, Eigenverantwortung und Selbstdisziplin. Die Kinder bewegen sich in der 'Welt der Erwachsenen' quasi auf Augenhöhe und auf professionellem Niveau - etwas, was nur in der Musik und in dieser speziellen Konstellation funktioniert.

Slider

Der Knabenchor auf YouTube

Hören und sehen kann man den Knabenchor der Chorakademie Dortmund auch auf unserem YouTube Kanal.

Mehr erfahren...

die heimat des knabenchores

TONwerk - Damals

Die neue Heimat des Knabenchores der Chorakademie Dortmund befindet sich auf historischem Grund: das TONwerk auf dem Gelände der alten Ziegelei Harkortshof.

Mehr erfahren...

Ruhrtriennale 2018

'Le Radeau de la Méduse' von Théodore Géricault (Ausschnitt)
Das Floß der Medusa - von Hans Werner Henze

Im Rahmen der Ruhrtriennale 2018 werden neun Solisten des Knabenchores der Chorakademie Dortmund das 'Skandalstück der 60er', Hans Werner Henzes 'Das Floß der Medusa', mitgestalten: zu Beginn als Teil des Chores der Lebenden und  - im Verlauf der Katastrophe - als Teil eines immer größer werdenden Chores der Toten. Ein "Klanggemälde von erschreckendem Realismus" mit Szenen "von außerordentlich visionärer Kraft" (Kurt Pahlen).

 

Mehr erfahren...

Aktuelle Neuigkeiten

  • Mahlers 8. Sinfonie

    DORTMUND Zu einem der großartigsten Erlebnisse, die ein Chorsänger miterleben darf, gehört eine Mitwirkung bei der „Symphonie der Tausend“ von Gustav Mahler. Schon zum dritten Mal steht der Knabenchor der Chorakademie mit diesem überwältigenden Werk auf der Bühne. Zuerst in Bielefeld, dann im Rahmen der Kulturhauptstadt Ruhr und nun im ......

    Weiter lesen...
  • Sommer in der Provence

    AIX-EN-PROVENCE Zauberflöte in Südfrankreich. Die Proben im Grand Théâtre de Provence haben begonnen. Somit ist für sechs Solisten des Knabenchors das Schuljahr bereits vorbei – oder zumindest die Anwesenheit in der Schule! Philipp Ammer, Gabriel Böer, Kristian Brill, Jonas Finkemeyer, Simon Laufen und Julius Röttger sind am 11. Juni am ......

    Weiter lesen...

Pressestimmen

Boris Godunow

"Bereits ganz sicher auf der Bühne bewegte sich mit feiner Stimme Philipp Ammer von ..."

Weiter lesen...

Der Opernfreund 18.06.2017

Unsere Sponsoren