Link zur Chorakademie Knabenchor der Chorakademie


Aktuelles abonnieren
Ihre Adresse wird nicht weiter gegeben und wird nur für den Versand verwendet.
Ihre E-Mail Adresse:




Alle Freunde, Förderer
und Partner aufrufen

Aktuelles vom Chor

Ein „TONwerk“ als Geschenk

DORTMUND Unternehmer-Familie baut 2017 für den Knabenchor der Chorakademie ein Probenzentrum im Dortmunder Süd-Westen. 


RuhrNachrichten 24.12.2016

DORTMUND Die neue Inszenierung der Zauberflöte aus dem Dortmunder Theater findet weiterhin großen Anklang beim Publikum, welches entführt wird in eine bunte, schwerelose Welt von unterschiedlichsten Disney-Figuren. 

Theater Dortmund
Theater Dortmund

Ohne ideologische Überfrachtung und mit spielerischer Leichtigkeit geht die dreistündige Mozartoper kurzweilig über die Bühne. Ihren Anteil daran haben auch unsere Knabensolisten, die als die „drei kleinen Schweinchen“ kostümiert, viel Spaß haben und verbreiten. Ihr toller Auftritt wird auch von der  Presse  mit viel Lob bedacht. Weitere Vorstellungen  Termine 

Der Knabenchor der Chorakademie wünscht ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute für das neue Jahr

DORTMUND Mit einem schönen Weihnachtskonzert in der Petrikirche verabschiedet der Knabenchor der Chorakademie das Jahr 2016 und freut sich auf Neues im nächsten Jahr. 


HAMBURG/DORTMUND/OSNABRÜCK Der 8.Dezember 2016 war für den Knabenchor der Chorakademie ein denkwürdiger Tag. Neun Solisten sangen an diesem Abend an drei unterschiedlichen Opernhäusern überzeugend die Partie der drei Knaben in der Zauberflöte von W. A. Mozart. Das ist eine wirklich tolle Leistung und zeigt die hohe Qualität der Sänger unseres Chores. 25 Solisten stehen zurzeit bereit, um die vielen Mitwirkungen bei Opernaufführungen zu meistern. Das ist eine beeindruckende Zahl. 

CASTROP Wie jedes Jahr zu Weihnachten wurden im Konzert der Knabenchöre der Chorakademie diejenigen Sänger des Chores geehrt, die den Knabenchor in diesem Jahr wegen des unvermeidlichen Stimmbruches verlassen mussten. Wir wünschen Hakim Bockemühl, Justus Michele, Otto Bliemeister, Yorick Ebert, Philipp Gusak, Joshua Robertz, Jonathan Slupina, Sven Wagner und Leon Vetter alles Gute und bedanken uns für viele schöne Momente bei uns im Knabenchor. 


DORTMUND Nach vielen Jahren konnten die Dortmunder wieder einmal den Messias von G. F. Händel erleben. In einer internationalen Besetzung erklang dieses bekannte Werk nun im Konzerthaus Dortmund. Das Publikum feierte die Aufführung mit dem Knabenchor der Chorakademie und dem Barockorchester Concerto Köln unter der Leitung von Andrea Marcon mit stehenden Ovationen. Für den Knabenchor war dies der erste große Auftritt im Konzerthaus mit Orchester. Ein großartiger Erfolg. 

25.12.2016

Vorfreude auf Weihnachten

DORTMUND Denken Sie daran! 
Der Vorverkauf für das Weihnachtskonzert des Knabenchores in der Dortmunder Petrikirche hat begonnen. Wie jedes Jahr findet das traditionelle Weihnachtssingen des Chores mitten im Herzen des wundervollen Dortmunder Weihnachtsmarktes statt. 

Freu Dich, Erd und Sternenzelt 
14. Weihnachtssingen mit dem Knabenchor der Chorakademie  
Dienstag, 20. Dezember 2016, 18.00 Uhr 
in der Petrikirche (Westenhellweg, Nähe Hauptbahnhof Dortmund)  
unter der Leitung von Jost Salm. 
Tickets bei RESERVIX und an der Abendkasse. 


BOCHUM Eröffnung des Neuen Musikforums in Bochum. 3 Solisten des Knabenchores der Chorakademie Dortmund bringen als erste die wunderbare Akustik dieses Raumes zum Erklingen. Unter der Leitung ihres Chefdirigenten Steven Sloane kommen immer mehr Musiker der Bochumer Symphoniker und Sänger Bochumer Chöre in den Saal und verbinden sich zu einem großartigen mehrstimmigen Werk des Komponisten Stefan Heucke. Ein sehr gelungener Start. 

Eröffnung des Musikforum Ruhr 28.10.2016, Stefan Heucke "Baruch ata Adonaj" mit BoSys und Steven Sloane. Knaben: Osho Thavarajasingam, Richard Nordheimer, Elijah Ansperger, dahinter Stefan Heucke
Eröffnung des Musikforum Ruhr 28.10.2016, Stefan Heucke "Baruch ata Adonaj" mit BoSys und Steven Sloane. Knaben: Osho Thavarajasingam, Richard Nordheimer, Elijah Ansperger, dahinter Stefan Heucke

21.11.2016

Leipzig, Hamburg, Wiesbaden…

DORTMUND Der Vorverkauf für das Weihnachtskonzert des Knabenchores in der Dortmunder Petrikirche hat begonnen. Wie jedes Jahr findet das traditionelle Weihnachtssingen des Chores mitten im Herzen des wundervollen Dortmunder Weihnachtsmarktes statt. 
Freu Dich, Erd und Sternenzelt 
14. Weihnachtssingen mit dem Knabenchor der Chorakademie Dortmund  
Dienstag, 20. Dezember 2016, 18.00 Uhr  in der Petrikirche (Westenhellweg, Nähe Hauptbahnhof Dortmund) unter der Leitung von  Jost Salm. 
Den besonderen Reiz dieses traditionellen Weihnachtskonzertes des Knabenchores macht auch die Atmosphäre der Kirche aus, die durch Kerzenschein und dem wunderschön beleuchteten Flügelaltar vorweihnachtliche Stimmung erzeugt. Tickets bei RESERVIX und an der Abendkasse. 

LEIPZIG Einen tollen Auftritt hatte unser Solist Gabriel Böer im Leipziger Gewandhaus mit dem dort ansässigen renommierten Orchester. In der Heimatstadt des berühmten Thomanerchores ist es eine besondere Herausforderung als Knabensolist zu bestehen. Publikum, Orchester und Presse waren von dem „spektakulären Auftritts“ vollkommen überzeugt. Für den Knabenchor der Chorakademie ein denkwürdiger Moment. 

Zauberflöte Wiesbaden mit Konrad Junghänel.
v.lk. Jonas Finkemeyer, Marino Paho, Nick Esser, Simon Laufen, Leonard Lange, Ben Walz
Zauberflöte Wiesbaden mit Konrad Junghänel. v.lk. Jonas Finkemeyer, Marino Paho, Nick Esser, Simon Laufen, Leonard Lange, Ben Walz

WIESBADEN Der Spezialist für die „Alte Musik“ Konrad Junghänel setzt am Staatstheater Wiesbaden seinen Zyklus mit den Opern von W.A.Mozart fort. Die Premiere ist schon gelaufen und war ein musikalischer Leckerbissen. Jonas Finkemeyer, Moritz Bouchard und Leon Lederer in der Rolle der drei Knaben sind vom Knabenchor der Chorakademie mit dabei. Die mit viel Witz inszenierte Zauberflöte setzt die gute Zusammenarbeit unserer Dortmunder Knaben mit dem Staatstheater in Wiesbaden fort. 
Presse

Zauberflöte Staatsoper Hamburg
Zauberflöte Staatsoper Hamburg

HAMBURG Nach vielen Jahrzehnten bringt die Staatsoper in Hamburg eine neue Zauberflöten-Produktion auf die Bühne. Die vom Schauspiel kommende Regisseurin Jette Steckel hat es da mit ihrer sehr modernen Interpretation der bekannten Oper von W.A.Mozart nicht leicht, die Nachfolge der äußerst verspielten und beim Publikum beliebten Umsetzung durch Achim Freyer anzutreten. Faris Wienecke, Moritz Bouchard und Philipp Ammer sind die drei Knaben und ergänzen hervorragend das junge Ensembles, das hier auf der Bühne steht und vom französischen Dirigenten Jean-Christophe Spinosi mit viel Energie und Verve geführt wird. Presse

21.10.2016

25.12.2016

Linkliste Impressum Sitemap