Link zur Chorakademie Knabenchor der Chorakademie


Aktuelles abonnieren
Ihre Adresse wird nicht weiter gegeben und wird nur für den Versand verwendet.
Ihre E-Mail Adresse:




Alle Freunde, Förderer
und Partner aufrufen

Alte Meldungen 2016

aktuelle Meldungen 2015

Vorfreude auf Weihnachten

DORTMUND Denken Sie daran! 
Der Vorverkauf für das Weihnachtskonzert des Knabenchores in der Dortmunder Petrikirche hat begonnen. Wie jedes Jahr findet das traditionelle Weihnachtssingen des Chores mitten im Herzen des wundervollen Dortmunder Weihnachtsmarktes statt. 

Freu Dich, Erd und Sternenzelt 
14. Weihnachtssingen mit dem Knabenchor der Chorakademie  
Dienstag, 20. Dezember 2016, 18.00 Uhr 
in der Petrikirche (Westenhellweg, Nähe Hauptbahnhof Dortmund)  
unter der Leitung von Jost Salm. 
Tickets bei RESERVIX und an der Abendkasse. 


BOCHUM Eröffnung des Neuen Musikforums in Bochum. 3 Solisten des Knabenchores der Chorakademie Dortmund bringen als erste die wunderbare Akustik dieses Raumes zum Erklingen. Unter der Leitung ihres Chefdirigenten Steven Sloane kommen immer mehr Musiker der Bochumer Symphoniker und Sänger Bochumer Chöre in den Saal und verbinden sich zu einem großartigen mehrstimmigen Werk des Komponisten Stefan Heucke. Ein sehr gelungener Start. 

Eröffnung des Musikforum Ruhr 28.10.2016, Stefan Heucke "Baruch ata Adonaj" mit BoSys und Steven Sloane. Knaben: Osho Thavarajasingam, Richard Nordheimer, Elijah Ansperger, dahinter Stefan Heucke
Eröffnung des Musikforum Ruhr 28.10.2016, Stefan Heucke "Baruch ata Adonaj" mit BoSys und Steven Sloane. Knaben: Osho Thavarajasingam, Richard Nordheimer, Elijah Ansperger, dahinter Stefan Heucke

21.11.2016

Leipzig, Hamburg, Wiesbaden…

DORTMUND Der Vorverkauf für das Weihnachtskonzert des Knabenchores in der Dortmunder Petrikirche hat begonnen. Wie jedes Jahr findet das traditionelle Weihnachtssingen des Chores mitten im Herzen des wundervollen Dortmunder Weihnachtsmarktes statt. 
Freu Dich, Erd und Sternenzelt 
14. Weihnachtssingen mit dem Knabenchor der Chorakademie Dortmund  
Dienstag, 20. Dezember 2016, 18.00 Uhr  in der Petrikirche (Westenhellweg, Nähe Hauptbahnhof Dortmund) unter der Leitung von  Jost Salm. 
Den besonderen Reiz dieses traditionellen Weihnachtskonzertes des Knabenchores macht auch die Atmosphäre der Kirche aus, die durch Kerzenschein und dem wunderschön beleuchteten Flügelaltar vorweihnachtliche Stimmung erzeugt. Tickets bei RESERVIX und an der Abendkasse. 

LEIPZIG Einen tollen Auftritt hatte unser Solist Gabriel Böer im Leipziger Gewandhaus mit dem dort ansässigen renommierten Orchester. In der Heimatstadt des berühmten Thomanerchores ist es eine besondere Herausforderung als Knabensolist zu bestehen. Publikum, Orchester und Presse waren von dem „spektakulären Auftritts“ vollkommen überzeugt. Für den Knabenchor der Chorakademie ein denkwürdiger Moment. 

Zauberflöte Wiesbaden mit Konrad Junghänel.
v.lk. Jonas Finkemeyer, Marino Paho, Nick Esser, Simon Laufen, Leonard Lange, Ben Walz
Zauberflöte Wiesbaden mit Konrad Junghänel. v.lk. Jonas Finkemeyer, Marino Paho, Nick Esser, Simon Laufen, Leonard Lange, Ben Walz

WIESBADEN Der Spezialist für die „Alte Musik“ Konrad Junghänel setzt am Staatstheater Wiesbaden seinen Zyklus mit den Opern von W.A.Mozart fort. Die Premiere ist schon gelaufen und war ein musikalischer Leckerbissen. Jonas Finkemeyer, Moritz Bouchard und Leon Lederer in der Rolle der drei Knaben sind vom Knabenchor der Chorakademie mit dabei. Die mit viel Witz inszenierte Zauberflöte setzt die gute Zusammenarbeit unserer Dortmunder Knaben mit dem Staatstheater in Wiesbaden fort. 
Presse

Zauberflöte Staatsoper Hamburg
Zauberflöte Staatsoper Hamburg

HAMBURG Nach vielen Jahrzehnten bringt die Staatsoper in Hamburg eine neue Zauberflöten-Produktion auf die Bühne. Die vom Schauspiel kommende Regisseurin Jette Steckel hat es da mit ihrer sehr modernen Interpretation der bekannten Oper von W.A.Mozart nicht leicht, die Nachfolge der äußerst verspielten und beim Publikum beliebten Umsetzung durch Achim Freyer anzutreten. Faris Wienecke, Moritz Bouchard und Philipp Ammer sind die drei Knaben und ergänzen hervorragend das junge Ensembles, das hier auf der Bühne steht und vom französischen Dirigenten Jean-Christophe Spinosi mit viel Energie und Verve geführt wird. Presse

21.10.2016

Saisoneröffnung mit Helen Donath

DORTMUND Hoher Besuch in der Hörder Burg. Die amerikanische Sängerin Helen Donath und ihr Sohn Alexander Donath waren zu Gast bei uns im Knabenchor der Chorakademie . Die Starsopranistin, die an allen großen Opern- und Konzerthäusern der Welt Triumpfe feiern konnte, verfolgte aufmerksam die Probe der A-Knaben. Mitgerissen von der Lebhaftigkeit unserer jüngsten Sänger stimmte sie temperamentvoll ein in die spanischen Klänge eines Gitarrenliedes. Anschließend besuchte sie den Gesangsunterricht unseres neuen Solisten Jonas Finkemeyer und gab ihm einige wertvolle Tipps mit auf den Weg. Besonders begeistert waren unsere jüngsten Zauberflöten-Sänger Leonard Lange, Ben Walz und Simon Laufen, die in Helen Donath eine wunderbar intonierende Pamina an ihrer Seite hatten. 

Zauberflöten-Ensemble: Hellen Donath – Simon Laufen, Ben Walz, Leonard
Zauberflöten-Ensemble: Hellen Donath – Simon Laufen, Ben Walz, Leonard

OSNABRÜCK Gleich zwei neue Solisten des Knabenchores der Chorakademie konnten am Theater Osnabrück ihr Rollendebut in der Zauberflöte Zauberflöte feiern. Unter der sicheren Führung unseres ersten Sopranes Osho Thavarajasingam überzeugten Constantin Rothenberg und  Justus von Bancels mit schönem Gesang und großer Spielfreude. Dirigent und Publikum waren gleichermaßen begeistert. 

Zauberflöte Osnabrück
Zauberflöte Osnabrück

GELSENKIRCHEN Die erste Premiere der Saison beging der Knabenchor der Chorakademie am Musiktheater im Revier. Mit der Rolle des Miles aus der Oper Turn of the Screw konnten unsere Solisten in den letzten Jahren schon häufiger brillieren. Nach erfolgreichen Produktionen in Kiel, Kassel, Köln und Wiesbaden stehen alternierend nun gleich drei Knaben für die Produktion in Gelsenkirchen in dieser Rolle auf der Bühne. Julius Röttger und Jonas Hübner sangen die ersten Vorstellungen und wussten auf ganz unterschiedliche Weise die schwierige Partie bravourös zu gestalten. Die Pressestimmen belegen dies. Ehrengast der beiden Vorstellungen: die amerikanische Starsopranistin Helen Donath. In den nächsten Wochen wird auch Moritz Bouchard der zurzeit an der Hamburger Staatsoper die neue Zauberflöten-Produktion probt, sein Rollendebut als Miles feiern. 

18.09.2016

Sommerreise 2016

Auch dieses Jahr unternimmt der Knabenchor wieder eine Sommerreise. Aktuelle Infos und Eindrücke finden Sie wieder im  Blog.

17.08.2016

Nachtrag

Die Saison 2015/16 endete für den Knabenchor der Chorakademie mit zwei außergewöhnlichen Ereignissen und einem tollen Konzert unseres Nachwuchschores. 

DORTMUND Die neue CD des Knabenchores ist erschienen. Pergolesis Stabat mater, das Klaglied von Buxtehude und eine kleine Messe von Rathgeber sind ein gelungenes Zeugnis unserer Arbeit und eine „starke Talentprobe des Knabenchors“ und der beiden „herausragenden Begabungen, wie der Sopranist Tizian Geyer oder der Knabenalt von Sven Wagner…“. Es „…reizt der androgyn reine Klang der vorzüglich geschulten Knabenstimmen. Ein Hauch von Unschuld überzieht das ernste Werk“  
Die CD ist beim Label Rondeau erschienen (Vertrieb Naxos Deutschland). 


POZNAN/POLEN 

Eine besondere Ehre wurden 5 Sängern unseres Knabenchores zu Teil, die eingeladen wurden zum großen Jubiläumskonzert nach Poznan in Polen. Out of time 966 – heißt das Projekt des weltberühmten Reggea-Musikers Gentleman das zur 1050sten Jahrfeier der Gründung Polens in Poznan aufgeführt wurde. Mit unseren Chorkollegen vom Poznan Boys Choir konnten Johannes Flender, Leon Offenberg, Jonas und Paul Skrobol und Leon Vetter das Publikum zu wahren Begeisterungsstürmen animieren. Eine tolle Musik und mal was ganz Anderes für unseren Knabenchor. 

Sänger des Knabenchores und Gentleman
Sänger des Knabenchores und Gentleman

HERDECKE Auch unsere Nachwuchschorknaben konnten sich beweisen. In einem tollen Konzert mit weltlicher Musik wussten sie voll zu überzeugen und begeisterten unter der Leitung von Dietrich Bednarz ihr Publikum. Bei so einem hervorragenden Nachwuchs braucht einen für die Zukunft nicht bange zu werden. So freuen wir uns auf die neue Saison, die beginnen wird mit einer kleinen Rolle in der Gluck-Oper Alceste, die unter der Leitung von René Jacobs bei der RuhrTriennale zu Gehör gebracht wird. 
Weitere Termine:  hier.

03.08.2016

Gratulation

MENDEN Ein wunderbares Muttertagsgeschenk hatten unsere Knaben für alle Zuhörer in der St Vincenz-Kirche in Menden. Unter der Leitung von Dietrich Bednarz sangen der Knabenchor der Chorakademie und eine große Zahl seiner Solisten aus ihrem Repertoire Werke von Mendelssohn-Bartholdy und Britten. Besonders stimmungsvoll der Abendsegen aus der Oper Hänsel und Gretel von Engelbert Humperdinck.  

Knabenchor der Chorakademie in St.Vincenz in Menden
Knabenchor der Chorakademie in St.Vincenz in Menden

DORTMUND Auch unsere neuen Knaben haben ihren ersten großen Auftritt bestens gemeistert. Vor ausverkauftem Konzerthaus sang der Vorchor des Knabenchores Lieder vom Piraten und zusammen mit dem Konzertchor und dem Nachwuchschor Das Wandern ist des Müllers Lust. Für alle ein überwältigendes Erlebnis. 

Vor dem Auftritt
Vor dem Auftritt

KASSEL Wir gratulieren unseren ehemaligen Mitsängern im Knabenchor der Chorakademie. Die beiden Tenöre Julius Henning (17) und Jonathan Robertz (18) sowie die Bässe Fabian Tingelhoff (18) und Felix Starzonek (18) traten als einziges Männerensemble deutschlandweit im Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" an und bekamen von der Jury für ihre besonderen Leistungen einen wunderbaren 1. Preis mit 24 Punkten zuerkannt. Als besondere Auszeichnung erhielten die jungen Sänger aus der Klasse von Jens Hamann zusätzlich auch noch die Einladung zu einem Auftritt beim gestrigen Konzert der 1. Bundespreisträger, das im Kongress Palais Kassel stattfand und vom Hessischen Rundfunk mitgeschnitten wurde. Selbstverständlich standen sie dabei dem Hessischen Rundfunk auch für ein Interview zur Verfügung. weiter

Jonathan Robertz, Julius Henning, Fabian Tingelhoff, Felix Starzonek
Jonathan Robertz, Julius Henning, Fabian Tingelhoff, Felix Starzonek

BERLIN/HAMBURG Die Saison 2015/16 neigt sich dem Ende. Die letzte Zauberflöte in Berlin vor der Sommerpause ist erfolgreich gesungen und die Proben für Die Zauberflöte an der Hamburger Staatsoper beginnen. Premiere ist nach der Sommerpause im September. Die Termine für das zweite Halbjahr 2016 finden Sie hier

Moritz Bouchard, Philipp Ammer, Faris Wienecke
Moritz Bouchard, Philipp Ammer, Faris Wienecke

07.06.2016

Passion und Zukunftsmusik

DORTMUND In diesem Jahr erklang das Passionskonzert des Knabenchores wieder in der gut besetzten Petrikirche. Auf dem Programm standen Werke französischer Komponisten. Begleitet wurde der Chor und seine Solisten von Daria Burlak an der neuen Orgel der Petrikirche. Zu einem besonderen und wehmütigen Ereignis wurde dieses Konzert für fünf Knaben, die mit dem Konzert wegen des beginnenden Stimmbruches ihren letzten Auftritt als Knabenstimme hatten. Sven Wagner, Yorick Ebert, Philipp Gusak, Jonathan Slupina und Otto Bliemeister waren verdiente Mitglieder unseres Knabenchores, denen wir alles Gute auf ihrem weiteren Lebensweg wünschen. 


DORTMUND Wir begrüßen im Knabenchor die neuen Mitsänger. Die erste Probe fand in diesem Jahr im Konzerthaus Dortmund statt. Eine spannende Erfahrung für die Kinder und ihre Eltern, die nicht schlecht staunten, was die „Neuen“ schon nach einer Probe auf die Beine stellten. 

KÖLN Der Knabenchor der Chorakademie singt das erste Mal in der Kölner Philharmonie. Mit dem WDR-Rundfunkchor und -Orchester sang ein Solist die Knabenpartie in dem bekannten Oratorium „Elias“ von Felix Mendelssohn-Bartholdy. Das Konzert mit unserem großartigen Solisten Jonas Hübner unter der Leitung von Simon Halsey wurde Live im WDR3 übertragen. 

21.03.2016

Auf der Bühne mit den ganz Großen

Jonas Hübner mit Kent Nagano in Hamburg
Jonas Hübner mit Kent Nagano in Hamburg

DORTMUND/BADEN-BADEN Gleich zu Beginn des Jahres konnten unsere Solisten mit den beiden Stardirigenten Kent Nagano und Thomas Hengelbrock auf der Bühne stehen und wunderschöne Konzertmomente erleben. Nach Pelléas und Mélisande an der Hamburger Staatsoper stand die Partie des Knaben aus dem „Elias“ von Felix Mendelssohn Bartholdy auf dem Programm des Knabenchores der Chorakademie. Unser neuer Sopransolist Gabriel Böer meisterte seine Aufgabe brillant und bekam ebenso viel Lob vom Publikum wie vom neugekürten Karajan-Preisträger Thomas Hengelbrock.  

Gabriel Böer mit Thomas Hengelbrock in Baden-Baden
Gabriel Böer mit Thomas Hengelbrock in Baden-Baden

DORTMUND Am 15. März um 19.00 Uhr singen der Knabenchor der Chorakademie und seine Solisten ein Passionskonzert in der Petrikirche in Dortmund. Werke französischer Komponisten, darunter das Requiem d-moll von Gabriel Fauré, stehen auf dem Programm. Dieses weltbekannte Werk wird sich sich wegen seiner durchsichtigen Struktur voll schöner melodiöser Einfälle wunderbar in der besonderen Architektur des Raumes der Petrikiche entfalten. 
Tickets zu 12,00 € / erm. 10,00 € bei reservix.de und an der Abendkasse.  

05.02.2016

Aus:Klang 15 und Aus:Blick 16

WERNE Zusammen mit dem Orpheus-Ensemble brachten der Knabenchor der Chorakademie und seine Solisten das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach zur Aufführung. Mit der tatkräftigen Unterstützung einiger Tenöre und Bässe des Jugendkonzertchores der Chorakademie und Gästen sangen 16 Knaben und 16 Männerstimmen die ersten drei Kantaten des wohl bekanntesten weihnachtlichen Oratoriums in der Christophoruskirche in Werne. Publikum und Presse waren voll des Lobes. Nicht zum ersten Mal sang der Knabenchor in der Veranstaltungsreihe Musica Sacra Westfalica in Werne. 

Theater Bremen: Faris Wienecke, Niklas Schmick, Phillip Ammer
Theater Bremen: Faris Wienecke, Niklas Schmick, Phillip Ammer

SAARBRÜCKEN Die Solisten des Knabenchores der Chorakademie feiern ihr Debut im Saarländischen Staatstheater in Saarbrücken. In der Vorweihnachtszeit sangen sie in der wunderschönen Inszenierung der „Zauberflöte“ die Partie der drei Knaben. 
Auch an der Deutschen Oper Berlin und im Theater Bremen waren unsere Knaben in dieser Rolle im Dezember zu Gast. 

Staatstheater Saarbrücken: Jonas Hübner, Moritz Bouchard, Leon Lederer
Staatstheater Saarbrücken: Jonas Hübner, Moritz Bouchard, Leon Lederer

DORTMUND Mit zwei Weihnachtskonzerten beendete der Knabenchor der Chorakademie ein erfolgreiches Jahr 2015. In der Petri-Kirche mitten im Trubel des Dortmunder Weihnachtsmarktes luden die Knaben wie jedes Jahr zu einer besinnlichen Stunde mit weihnachtlicher Musik. Dies war für die Zuhörer eine willkommene Einstimmung auf das Weihnachtsfest.  
Es folgte ein weiterer Auftritt im vollbesetzten Konzerthaus Dortmund. Im Rahmen der Festkonzerte der Chorakademie sangen die Knaben alpenländische Weihnachtslieder und Ausschnitte aus der berühmten Ceremony of Carols von Benjamin Britten. 

HAMBURG Das Jahr 2016 beginnt für den Knabenchor der Chorakademie mit einer besonderen Ehre. Zwei Solisten des Knabenchores (Jonas Hübner und Moritz Bouchard) singen alternierend in der Oper Pélleas et Mélisande die Partie des Yniold unter der Leitung von Kent Nagano. Der berühmte Stardirigent war von der Leistung unserer Solisten so beeindruckt, dass er sie für die neue Inszenierung der „Zauberflöte“ in der nächsten Spielzeit engagierte. 
Nach den fulminanten Erfolgen am Hamburger Operettenhaus in dem Webber-Musical „Liebe stirbt nie“ gelingt unseren Knaben nun auch der Sprung auf die Bühne der Hamburger Staatsoper. weitere Termine

14.01.2016

04.02.2017

Linkliste Impressum Sitemap