…und abends in die Oper

Der fulminante Auftritt unseres Solisten an der Hamburger Staatsoper sorgte für Furore und großes Aufsehen. Das Publikum war begeistert und bedachte Julius Röttger mit Bravo-Rufen, für seinen wirklich kurzen, ca. 1 Minute dauernden Einsatz.

Hamburger Staatsoper – Il Ritorno d’Ulisse in Patria

Die Kritikerin vom Hamburger Abendblatt Verena Fischer-Zernin, selbst Hobby-Musikerin (2.Geige im Ensemble Hanse-Barock) und Bewunderin engagierter Knabenchorarbeit („…die den kleinen und großen Kerlen vom Hamburger Knabenchor und ihrer willensstarken Leiterin seit langem verbunden ist“) widmet mehrere Zeilen dem kurzen Auftritt des Amores im Prolog, dem eine opulente dreistündige Oper mit ungefähr 20 weiteren Rollen folgen sollte.

Der Kritiker der zweiten Aufführung mit Jonas Finkemeyer als Amore löst das Problem etwas anders:

„Es ist hier nicht mehr der Platz, die Künstler einzeln durchzuhecheln, zumal sie auf einem Niveau agieren, das jede Mäkelei kindisch erscheinen ließe.“ (Zeit-Online 06.11.2017) 

Auf jeden Fall freuen wir uns schon auf die nächsten Auftritte in Hamburg, darunter die Konzerte mit dem Knabenchor in der Elbphilharmonie am 23. und 24. November und weitere Vorstellungen an der Staatsoper Hamburg, dann mit der Partie der drei Knaben in der Zauberflöte.

Zu unserem Terminkalender



Alle Neuigkeiten...

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertung dieses Artikels)
Loading...

Kommentare sind deaktiviert