das tonwerk

WAS anregt und ein zuhause ist

Das TONwerk - der Harkortshof

Der „Vater des Ruhrgebiets“ Friedrich Harkort erbaute an dieser Stelle Industrieanlagen, die bis auf ein Kesselhaus in den 1960er Jahren abgerissen wurden. Dieses besondere Stück Industriekultur ist Teil unseres Knabenchores.

Friedrich Harkort hatte sein Wohnhaus am Westrande des Waldes an der Stelle gebaut, die heute noch Harkortshof heißt. Auf diesen Grundstücken im heutigen Gewerbegebiet Harkortshof betrieb Harkort eine kleine Dampfmühle, eine Brotbäckerei und eine Fabrik für Chamottesteine. Nach Harkorts Tod machte sein Schwiegersohn aus der Chamottefabrik das Thonwerk Harkortshof.

Die Ruhr Nachrichten haben am 14.02.2018 zum Einzug ins TONwerk ausführlich ganzseitig berichtet:

Ruhr Nachrichten vom 14.02.2018 - Download als PDF